Ein Dorf in Feldern eingebettet
Ein Dorf in Feldern eingebettet

Wie Dörfer in Schleswig-Holstein sich per App organisieren

25.08.22, Aus Gülzow berichtet: Schleswig-Holstein-Reporter John von Bismarck

Schleswig-Holstein ist ein Flächenland, in dem es viele ländliche Gebiete gibt. Von diesen Dörfern hört man in den Medien oft nur in Verbindung mit fehlenden Bussen und Bahnhöfen oder Internet-Problemen. Ein Beispiel, dass es auch anders und positiv geht, ist eine App namens DorfFunk. Damit können sich Anwohner kostenlos in ihrer Gemeinde zusammenschalten und gegenseitig über News, Kleinanzeigen oder Verkehrsinformationen auf dem Laufenden halten. Schon über 15.000 Nutzerinnen und Nutzer in 160 Gemeinden hat die App allein in Schleswig-Holstein.

Wie genau funktioniert das?

Welche Funktionen genau bietet der DorfFunk?

Jonna Kurz von der Akadamie für ländliche Räume berichtet im R.SH-Interview, wie genau die App funktioniert und was man damit alles anstellen kann.

00:00

Für wen ist die App gemacht und was braucht man, um sich anzumelden?

Jonna Kurz von der Akadamie für ländliche Räume berichtet im R.SH-Interview, wer die Zielgruppe für die App ist und warum die App nicht für jedes Dorf geeignet ist.

00:00

Ob neuer Frauenstammtisch, Pflanz-Aktionen oder noch viel mehr: die App schafft viele neue Gelegenheiten, bei denen sich die Menschen in ländlichen Räumen in Schleswig-Holstein miteinander vernetzen und gemeinsam etwas schaffen.

Wenn Sie jetzt auch Lust bekommen haben, dann finden Sie den DorfFunk hier im App-Store:

Die App wurde übrigens vom Fraunhofer-Institut programmiert und mit öffentlichen Geldern finanziert. So sollen Software-Lösungen für ländliche Räume geschaffen werden, die in ersten Linie den Nutzern dienen und kein Geld mit Daten verdienen müssen.

Die ländlichen Räume werden in der Öffentlichkeit häufig als abgehängt dargestellt. Doch ein Positiv-Beispiel wie der DorfFunk zeigt: Die Menschen bei uns im schönsten Bundesland der Welt wissen sich zu helfen und packen an! Das mag ich so an uns Jungs und Mädels hier und es zeigt: Zusammen sind wir Schleswig-Holstein!
Schleswig-Holstein-Reporter John von Bismarck zu seiner Recherche
John von Bismarck steht vor einem blauen Hintergrund, trägt ein Jeans-Hemd und lächelt in die Kamera.
John von Bismarck steht vor einem blauen Hintergrund, trägt ein Jeans-Hemd und lächelt in die Kamera.
John von Bismarck steht vor einem blauen Hintergrund, trägt ein Jeans-Hemd und lächelt in die Kamera.
John von Bismarck steht vor einem blauen Hintergrund, trägt ein Jeans-Hemd und lächelt in die Kamera.