Ein Feuerwehrmann von hinten vor seinem Einsatzwagen
Ein Feuerwehrmann von hinten vor seinem Einsatzwagen

Warum die Feuerwehr in Neustadt aufs Fahrrad steigen muss

Die A1 ist eine der Dauerbaustellen auf Schleswig-Holsteins Autobahnen. Besonders bei Neustadt sorgt sie mittlerweile für viele, die lieber ausweichen, statt auf der Autobahn im Stau zu stehen. Doch das sorgt dafür, dass die Neustädter Innenstadt zunehmend verstopft und für die Einheimischen kaum noch ein Durchkommen ist.

Dass das auch dramatische Folgen haben kann, macht das Beispiel der Feuerwehr deutlich. Dort müssen die Feuerwehrleute teilweise aufs Fahrrad ausweichen, um einigermaßen schnell zur Wache zu kommen, wenn es Einsätze gibt.

Marcel Fuchs von der Feuerwehr Neustadt berichtet von der schwierigen Lage für die Feuerwehr.

Marcel Fuchs von der Feuerwehr Neustadt im R.SH-Interview

Im Gespräch mit R.SH-Moderator Fabian Pede berichtet der Holsteiner, warum er und seine Kollegen mit dem Rad zur Wache kommen.

00:00

Was tun, um die Situation zu entspannen?

R.SH-Moderator Fabian Pede hat eine klare Meinung zum Stau in Neustadt:

Und nicht nur Neustadt kennt die Situation

Auch in Harrislee gibt es eine ähnliche Lage: auch dort sind freiwillige Feuerwehrleute nicht immer in der Lage, schnell zum Gerätehaus zu kommen. Deshalb werden teilweise Bereitschaftsdienste direkt in der Wache abgehalten, wie uns Jan-Christian Schwarz von der Freiwilligen Feuerwehr Harrislee im R.SH-Interview berichtet hat:

Jan-Christian Schwarz von der Freiwilligen Feuerwehr Harrislee

Jan-Christian Schwarz ist Pressesprecher der Freiwilligen Feuerwehr Harrislee und hat uns berichtet, dass die Lage in Harrislee ähnlich verzwickt ist.

00:00