Ein Igel schaut über ein Stück Moos und zwei gelbe Blumen hinweg in Richtung der Kamera.
Ein Igel schaut über ein Stück Moos und zwei gelbe Blumen hinweg in Richtung der Kamera.

Vorsicht vor Igeln beim Rasenmähen: Wildtierhilfe warnt

Der Frühling ist endlich da und für viele heißt das: die Gartenzeit geht wieder los! Einer der Trends der letzten Jahre: Rasenmäh-Roboter, die das Gras quasi von alleine kürzen. Doch ist das nicht nur praktisch, sondern kann auch gefährlich sein: für Igel zum Beispiel, die es sich im Gras gemütlich machen und von den Rasenmähern verletzt werden können. 

Manuela Knüppel aus Hohenlockstedt hat sich des Problems angenommen und nimmt verletzte Tiere auf, um sie wieder gesund zu pflegen. Im besten Fall muss sie natürlich gar nicht erst zum Einsatz kommen, wenn wir alle beim Rasenmähen etwas Vorsicht walten lassen.

Falls Sie aber mal einen verletzten Igel finden sollten, dann ist Manuela Knüppel auf jeden Fall die richtige Ansprechpartnerin!

Hier erreichen Sie "Die kleine Igelstube"

Wenn Sie also einen Igel finden, der Hilfe braucht, ist das Ihre Nummer!