Vor der untergehenden Sonne stehen vier Ponys auf einer Wiese.
Vor der untergehenden Sonne stehen vier Ponys auf einer Wiese.

Hilfe gesucht: Ein Pferdeanhänger für Hospiz-Ponys

Wenn Menschen unheilbar krank sind, dann ist jede Ablenkung willkommen und jede kleine Freude Gold wert. So ging es auch Nadine aus Elmenhorst bei Bad Oldesloe, die ihrem Mann Tom eine Freude machen wollte. Tom war an Krebs erkrankt und im Hospiz in Bad Oldesloe. Nadine besuchte ihn mit ihren Ponys und konnte so ihrem Mann und den anderen Hospiz-Patienten etwas Freude und Ablenkung schenken.

Leider war der Krebs stärker als Tom, der Ende April verstarb. Sein letzter Wunsch war es, dass seine Nadine weiterhin Menschen in schweren Situationen mit den Ponys Freude schenken kann. Dafür machen sich jetzt Nadines Freundinnen stark. Denn ihr fehlt ein Anhänger, um mit den Ponys zu Hospizen fahren zu können. Melanie Jacobs hat sich deshalb bei uns gemeldet und erzählt die rührende Geschichte hier:

Melanie Jacobs erzählt vom Projekt ihrer Freundin

Hier gibt es die Geschichte von Nadines Idee mit den Hospiz-Ponys im Interview bei "R.SH: Schleswig-Holstein bei der Arbeit" mit Tanja Puttfarcken zum Nachhören.

00:00

Hier können Sie die Hospiz-Ponys unterstützen

Alle, die bei der Umsetzung dieser tollen Idee helfen wollen, können hier an Nadines Freundin Daniela spenden:

Daniela Katzer

IBAN: DE28 2135 2240 0134 2488 14

Sparkasse Holstein BIC: NOLADE21HOL

Betreff: „Spende Anhänger“