Ein Feuerwehrmann von hinten vor seinem Einsatzwagen
Ein Feuerwehrmann von hinten vor seinem Einsatzwagen

Der Kartoffelhof Lorenzen sagt Danke!

Bei einem Großbrand am Donnerstagmorgen, den 13. Januar, ist in Treia die alte Betriebsstätte des Kartoffelhofs Lorenzen komplett zerstört worden. Um 5 Uhr morgens rückten 120 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Treia, Silberstedt, Oster-Ohrstedt, Husum und Ahrenviölfeld aus. Der Einsatz dauerte bis in den Nachmittag. Circa 800 Tonnen Kartoffeln sind beim Feuer verbrannt, rund die Hälfte des Bestands. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Um die Einsatzkräfte zu versorgen, versammelte sich schnell die gesamte Nachbarschaft des Orts, stellte Tische und Bänke auf, schmierte Brötchen, kochte Kaffee und Suppen. Birte Schnack, die Frau des Betriebsinhabers Ralf Schnack, nutzt nun ihre Stimme im Radio, um allen Einsatzkräften und helfenden Händen vor Ort zu danken.

Zusammen sind wir Schleswig-Holstein!

Die dankenden Worte von Birte Schnack in der Wach-Mittmann-Show gibt es hier zum Nachhören.

 

Gänsehaut pur!

Birte Schnack vom Kartoffelhof Lorenzen bedankt sich bei allen Einsatzkräften und helfenden Händen vor Ort.

00:00