Eine Person in einem Bombenanzug kniet neben einem schwarzen Koffer. Es handelt sich um eine Bombenentschärfung.
Eine Person in einem Bombenanzug kniet neben einem schwarzen Koffer. Es handelt sich um eine Bombenentschärfung.

Bombenentschärfung in Kiel am 26. Juli

+++ Update: Die Bombe wurde erfolgreich entschärft und die Sperrungen werden aufgehoben! +++

Immer wieder werden in Schleswig-Holstein alte Weltkriegs-Bomben gefunden, die noch entschärft oder sogar gesprengt werden müssen. So auch in Kiel: dort wird am Dienstag, den 26. Juli, eine Bombe auf dem Gelände der Friedrich-Junge-Schule in der Virchowstraße entschärft. Dafür müssen ab 9 Uhr alle Personen das Sperrgebiet verlassen haben. Bereits ab 8 Uhr darf niemand mehr die Sperrzone betreten. Unter anderem sind der Kieler Westring, Möbel Höffner und das RBZ am Schützenpark von der Sperrung betroffen.

Menschen, die Hilfe bei der Evakuierung brauchen oder sich derzeit in Corona-Quarantäne befinden, sollen sich unter Tel. 0431/5905555 melden.

Welches Gebiet betroffen ist, erfahren Sie hier:

Folgende Straßen sind von der Evakuierung betroffen:

  • Frerichsstraße,  gesamte Straße
  • Gellertstraße 10
  • Gellertstraße 46
  • Gildeweg,  gesamte Straße 
  • Griesingerstraße,  gesamte Straße
  • Hasseldieksdammer Weg 39a - 165, ungerade Hausnummern
  • Hasseldieksdammer Weg 40 - 50, gerade Hausnummern
  • Hegelstraße,  gesamte Straße
  • Kantstraße,  gesamte Straße
  • Kronshagener Weg 59 - 107a, ungerade Hausnummern
  • Kronshagener Weg 94 -128, gerade Hausnummern
  • Kronshagener Weg 130 -130c, gerade Hausnummern
  • Langenbeckstraße,  gesamte Straße
  • Metzstraße 46- 72, gerade Hausnummern
  • Nietzschestraße,  gesamte Straße
  • Robert-Koch-Straße,  gesamte Straße
  • Stromeyerstraße,  gesamte Straße
  • Virchowstraße,  gesamte Straße
  • Westring 3 - 253, ungerade Hausnummern
  • Westring 98 - 242, gerade Hausnummern

Weitere Straßen / Wege im Evakuierungsbereich:

  • August-Bier-Weg, gesamte Straße
  • Mühlenweg, teilweise